Startseite

DORT.con 2013: Übersetzer Gregor Jungheim, Charles Stross und Arno Behrend beim <em>Internationalen Frühschoppen</em>. Foto: dortcon.de/Michael EhrtDORT.con 2013: Übersetzer Gregor Jungheim, Charles Stross und Arno Behrend beim Internationalen Frühschoppen. Foto: dortcon.de/Michael Ehrt
Nach 17 Jahren Arbeit an der Dortmunder Science Fiction-Convention haben wir beschlossen, unsere Aktivitäten einzustellen. Wir laden alle Besucher der vergangenen neun DORT.cons dazu ein, die Erfolge der vergangenen Jahre mit uns zu feiern. Im Frühjahr 2018 wird es deshalb eine Abschiedsparty geben. Ort und Zeit geben wir noch bekannt. Es soll ein bunter Abend werden, an dem zahlreiche bewährte Programmgestalter der vergangenen DORT.cons teilnehmen. Es wird auch ein Buffet geben.

Wir haben die Cons sehr gerne gemacht, können das bisherige Engagement aber auf keinen Fall mehr so fortsetzen. Grund dafür sind zunehmende berufliche, familiäre und gesundheitliche Belastungen mehrerer Mitglieder unseres Komitees. Pläne für die Einstellung unserer Aktivitäten gibt es bereits seit 2015.

Zu den unglaublich vielen Dingen, über die wir uns in den vergangenen Jahren gefreut haben, und an die wir uns auf Abschiedsparty mit Euch zusammen erinnern möchten, gehört auch das Ergebnis des Dortmunder Eurocons „U-Con“. Mit 367 Teilnehmern war er etwa so besucht, wie wir das erwartet haben. Das Echo insbesondere unter den Besuchern aus dem europäischen Ausland ist aber ganz besonders positiv gewesen. Der U-Con hat einen kleinen Gewinn gemacht, den wir jetzt in die Abschiedsparty investieren können. Feiert mit uns! Wir freuen uns darauf! Nähere Details geben wir bald bekannt.